] Skip to main content

Lewandowski Schuhe – Das Schuhwerk für die Tormaschine

Der Name Robert Lewandowski steht in der Bundesliga wie kaum ein anderer für absolute Torgefahr. Der polnische Nationalspieler hat sich schon in der Zeit bei Borussia Dortmund in die ganz vordere Reihe der Top-Stürmer geschossen und wurde in der Saison 2013/14 mit 20 Toren Torschützenkönig der Fußball-Bundesliga.

lewandowski-schuhe-6

Lewy mit dem Phantom 2 FG Quelle: Nike

Seit seinem Wechsel zum FC Bayern München produziert er nun für den deutschen Rekordmeister Tore am laufenden Band. Wo Lewandowski im Sechzehner auftaucht, lassen brandgefährliche Torchancen nicht lange auf sich warten und nicht selten zappelt der Ball dann auch im Netz.

In der Saison 2015/16 hat der 28-Jährige erneut die Tormaschine angeschmissen und sich mit sensationellen 30 Treffern zum zweiten Mal die Trophäe für den Torschützenkönig der Liga gesichert. Und ein Ende dieser Torflut ist noch lange nicht abzusehen.

Robert verwandelt eine Torchance nach der nächsten mit einer Leichtigkeit, die man weltweit bei kaum einem anderen Stürmer beobachten kann. Da drängt sich natürlich die Frage auf, was das Geheimnis des Welt-Torjägers 2015 ist.

Eines ist jedoch klar: Wenn es um das Schuhwerk des Topscorers geht, gibt es keinen Raum für Kompromisse. Deswegen hören die Lewandowski Schuhe auf den Namen Nike Hypervenom Phantom 2 FG.

Diese Schuhe bieten ihm uneingeschränkte Beweglichkeit und maximale Performance vor dem gegnerischen Tor. Im folgenden Artikel wollen wir nun klären, was in diesen Schuhen steckt und warum Robert mit ihnen so erfolgreich ist.

 

Die aktuellen Lewandowski Schuhe

Robert Lewandowski steht bei dem amerikanischen Sportartikelausrüster Nike unter Vertrag. Tag für Tag läuft er in den Nike Hypervenom Phantom 2 FG auf. Lewy hat dieses Oberklasse-Modell von Nike schon in verschiedenen Farbvarianten getragen. Im Folgenden werden wir die Schuhe von Lewandowski aus dem Nike Pitch Dark Pack beschreiben.

 

 

Design

Ein Top-Stürmer wie Robert Lewandowski muss nicht immer durch ausgefallene Farbvarianten auf sich aufmerksam machen. Deswegen fällt seine Wahl auch gerne mal auf den Hypervenom aus dem Nike Pitch Dark Pack.

Dieser Schuh kleidet sich ganz in Schwarz. Sogar die Swoosh-Zeichen auf dem Obermaterial heben sich farblich nicht wirklich vom Rest des Schuhs ab. Die charakteristischen Hypervenom-Zacken sind nur minimal heller als der Rest des Schuhs. Auch sie entdeckt man dementsprechend nur bei näherem Hinsehen.

Der einzige weitere Farbton, der die Lewandowski Schuhe ein wenig aufhellt, ist ein giftiges Grün, das Volt heißt. Die zwei großen Swoosh-Zeichen werden in diesem Farbton dünn umrahmt und damit überhaupt erst sichtbar gemacht. Zusätzlich sind der obere Abschluss des Sockenkragens und der gesamte Innenschuh in diesem Farbton gehalten. Auf der Sohle befindet sich dann im Mittelfußbereich noch ein kleineres Swoosh, das ebenfalls in Giftgrün gefärbt ist.

Hinter dem Design des Hypervenom Phantom 2 FG verbirgt sich allerdings noch eine optische Raffinesse: Die großen Swoosh-Zeichen im Vorderbereich und an der Ferse bestehen aus einem besonders beschichteten Material, das unter Lichteinstrahlung eine reflektierende Wirkung erzeugt.

Im Rampenlicht entwickeln die Lewandowski Schuhe also noch einmal eine besondere Wirkung, mit der man auf den ersten Blick nicht rechnen würde.

Als nächstes geht es um die Frage, welche Features der Hypervenom Phantom 2 FG an Bord hat.

 

Features

In dem Hypervenom Phantom 2 stecken einige der besten Technologien aus dem Hause Nike.

Das Grundgerüst des Schuhs bildet ein Synthetik-Obermaterial, das sehr weich und flexibel ist. Damit das Material auch bei widrigen Bedingungen ein Maximum an Performance abliefert, wird die Oberfläche des Schuhs von einer hauchdünnen Schicht namens NikeSkin überzogen. Diese sorgt dafür, dass der Schuh auch im nassen Zustand nicht an Griffigkeit einbüßt.

Ein Feature, das sich auf ähnliche Weise auswirkt, ist die ACC-Technologie (All Conditions Control). Diese sorgt dafür, dass in den Schuh keine Feuchtigkeit eindringt. Es ist also egal, ob Lewandowski bei gutem oder schlechtem Wetter über den Platz fegt, seine Schuhe bieten ihm immer dasselbe Maximum an Traktionsfähigkeit und Ballkontrolle.

Die gesamte Struktur des Schuhs wird von Flywire-Fasern durchzogen. Dabei handelt es sich um dünne Metalldrähte, die sich perfekt um deinen Fuß schließen und für eine ideale Passform sorgen. Diese Passform wird auch dadurch verbessert, dass die Schuhe von Lewandowski im Bereich der Knöchel einen Dynamic Fit-Sockenkragen haben. Dieser gibt dem Träger spürbar mehr Stabilität und ein barfußähnliches Tragegefühl.

Für maximalen Komfort sorgt zu guter Letzt noch die perforierte Einlegesohle, die den Stollendruck im Schuh minimiert. Im Bereich der Ferse befindet sich eine integrierte Fersenkappe, die deinen Fuß gut festhält.

 

Quelle: Nike

Quelle: Nike

Versionen der Lewandowski Schuhe

Die Hypervenom-Serie von Nike hat noch einige Alternativen zum Phantom 2 FG zu bieten, die ebenfalls der Rede wert sind.

 

Hypervenom Phinish 2

Zunächst ist da der Hypervenom Phinish 2 zu nennen. Dabei handelt es sich um einen hochklassigen niedrig geschnittenen Synthetik-Schuh. Auch bei ihm bekommst du die volle Nike-Ausstattung: Das zungenlose Obermaterial wird von den Flywire-Fasern durchzogen und bietet dir eine perfekte Passform. Das Obermaterial wird zusätzlich durch ein 3D-Profil vertieft, womit sich die Traktionsfähigkeit der Schuhe steigert.

Auch bei schlechtem Wetter kannst du dich auf den Phinish 2 verlassen! Hierfür sorgen die ACC-Technologie und der NikeSkin-Überzug, der dem Schuh uneingeschränkten Grip verleiht und ihn unter allen Umständen zu einer absolut torgefährlichen Waffe macht!

Preislich ist dieser Schuh etwas unter dem Phantom angesetzt. In unserem Test kannst du noch einmal nachlesen, was wir von diesem Schuh halten.

 

Hypervenom Phatal 2

Nike Hypervenom Phatal 2 FG Quelle: Sportscheck.com

Nike Hypervenom Phatal 2 FG
Quelle: Sportscheck.com

Ein weiteres Modell mit Dynamic Fit-Socke ist der Hypervenom Phatal 2.

Dieser Schuh besteht aus Kanga Lite Synthetik-Material und ist ebenfalls mit der FlyWire-Technologie ausgerüstet.

Mit 210g ist er sogar noch etwas leichter als sein großer Bruder und auch deinem Geldbeutel wird dieser Schuh leichter fallen.

Den Phatal 2 haben wir ebenfalls einem ausführlichen Praxis-Test unterzogen. Welches Fazit wir dabei zu diesem Schuh gezogen haben, kannst du hier nachlesen.

 

Hypervenom Phelon 2

Nike Hypervenom Phelon 2 FG Quelle: Sportscheck.com

Nike Hypervenom Phelon 2 FG
Quelle: Sportscheck.com

Zu guter Letzt gibt es noch den Phelon 2. Bei diesem Schuh handelt es sich um ein niedriggeschnittenes Synthetik-Modell. Die Schnürung des Schuhs ist asymmetrisch, wodurch eine bessere Passform erzielt wird.

Im Vorderfußbereich gibt es eine Teilung der Zehen, wodurch sich die Wendigkeit deutlich erhöht. Für geringeren Stollendruck sorgt auch hier eine perforierte Einlegesohle und die TPU-Laufsohle gibt dir einen festen Stand und Reaktionsfreudigkeit.

 

Lewandowski Schuhe – Phantom der Tor-Oper

Mit dem Nike Hypervenom Phantom 2 wirst du vor dem gegnerischen Kasten zum gefürchteten Killer. Dieser Schuh gibt dir die nötige Power, wenn es darum geht, aus der Distanz abzuziehen und gleichzeitig bekommst du punktgenaue Präzision, um den Ball schön in den Giebel zu schnibbeln.

Egal für welches Modell du dich entscheidest, auf die Schuhe der Hypervenom-Serie kannst du dich immer verlassen!

 

Die neusten Fussballschuhe im Test!