Skip to main content

Nike Mercurial Superfly 5 – die nächste Superfly-Generation!

Nike Mercurial Superfly V FG – Sparck Brilliance Pack

199,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestNicht Verfügbar

Diejenigen unter euch, denen schon das Vorgängermodell zugesagt hat, können sich auf einen interessanten Release aus dem Hause Nike gefasst machen: den Nike Mercurial Superfly 5! Die Fortsetzung der Mercurial-Serie, die für Juni 2016 angesetzt ist, wird einige Fußballerherzen und -füße höherschlagen lassen. Hier erfahrt ihr schon einmal die wichtigsten Infos zum Schuh.

 

 

Design

Obwohl die Grundstrukturen der Serie im Nike Mercurial Superfly 5 erhalten geblieben sind, gibt es im Vergleich zum Vorgänger einige Neuerungen. Direkt fällt die brandneue Speed Rib 3D-Textur auf. Das Design des Schuhs wird maßgeblich durch das von dieser Rillenstruktur durchzogenen Obermaterial geprägt. Die einzelnen Ribs haben eine schwarze Färbung und sind 2,5mm breit. Der Abstand der Zwischenräume beträgt 1mm. Damit wirkt das Material etwas dicker als das seines Vorgängers. Es ist aber immer noch dünner als bei anderen Schuhen wie z.B. dem Magista Obra.

Beibehalten wurde hingegen das Außenmaterial, das aus einer Flyknit-Textur besteht. Diese wird nun jedoch durch das Flywire-System durchzogen. Dabei handelt es sich um kabelähnliche Verstärkungsstränge. Das konsequent funktional gedachte Design des Nike Mercurial Superfly 5 sorgt für eine bessere Passform, die den Fuß gut umschließt. Bei gleichzeitiger Stabilität wird so auch ermöglicht, das Obermaterial sehr dünn zu halten, wodurch das Gewicht gering bleibt. Mit etwa 191g ist der Schuh sogar noch leichter geworden. Zusätzlich wird er so etwas flexibler als der Superfly 4.

Das Fersendesign ist dem des Vorgängers sehr ähnlich. Wieder gibt es eine innenliegende Fersenkappe. Das Rippenmuster ist aber etwas ausgeprägter, was für zusätzlichen Halt sorgt. An der Außenferse wird durch den Wechsel von mattem und glänzendem Finish ein weiteres Ausrufezeichen in puncto Design gesetzt.

Für den Schuhkragen haben sich die Designer von Nike im Übergang vom Fersenmaterial zur Socke besonders viel Mühe gegeben. Die Stelle, die bei so manchem Modell gerne mal Druckstellen oder Blasen verursacht, soll sich beim Nike Mercurial Superfly 5 noch besser an die Ferse anschmiegen.

Nike Mercurial Superfly 5

Bildquelle: Nike

 

Die neue Sohle

Ein definitiv erwähnenswertes Feature ist das neue Design der Außensohle. Diese besteht nicht mehr aus Kohlefaser, sondern aus einem Plastikmaterial, welches aus einem Stück gefertigt wird. Für die Sohle hat Nike mal wieder in die Innovations-Trickkiste gegriffen: In Zusammenarbeit mit einem Physiotherapeuten und unter Einbezug von neuesten computergenerierten Daten (Finite Element Analysis) wurde eine Sohle entwickelt, die nicht flach ist, sondern die gewölbte Struktur der Fußsohle nachahmen soll.

Auch beim Stollenmuster hat man sich etwas einfallen lassen. Hierfür wurden verschiedene Muster entwickelt und von Profis getestet. Mit Hilfe der daraus entstandenen Anregungen wurde so das optimale Muster für den Nike Mercurial Superfly 5 entwickelt. Der Fußballschuh verfügt über 11 identische Stollen in V-Form. Diese variieren lediglich in ihrem Winkel. Die Positionierung der Stollen soll für einen schnellstmöglichen Antritt mit einer maximalen Energieübertragung sorgen. Auch das Memory Foam-Material der Innensohle ist gewölbt und passt sich ideal an die Form des Fußes an.

 

Wie wird sich der neue Nike Mercurial Superfly 5 anfühlen?

Beim Tragen des Nike Mercurial Superfly 5 wird sich wohl vor allem die gewölbte Fußsohle bemerkbar machen. In Verbindung mit dem Flywire-System sorgt sie für eine ideale Passform des Schuhs und unterbindet jegliches Hin- und Herrutschen des Fußes im Schuh, wodurch der Spieler mehr Stabilität bekommt. Auch das Rippenmuster in der Ferse soll zusammen mit dem Übergang zur Socke für einen festen Halt sorgen.

Der Schuh soll über eine ausgewogene Weite verfügen und seinem Vorgänger ähneln. Sobald er erhältlich ist, werden wir ihn aber ausführlich testen und darauf eingehen, wie er sich im Verhältnis zum Mercurial 4 wirklich anfühlt.

Der Nike Mercurial Superfly 5 wird voraussichtlich aus all den hier genannten Gründen an die Erfolge seines Vorgängers anknüpfen. Die cleveren Neuerungen lassen auf jeden Fall schon einmal die Vorfreude steigen!

Nike Mercurial Superfly V FG – Sparck Brilliance Pack

199,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestNicht Verfügbar

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *